Nach oben

Informationen zu den Corona-Lockerungen

Liebe Familien, aktuelle Informationen zum Kita-Betrieb in Zeiten von Corona finden Sie hier:

Zeit zum entdecken

Seid neugierig..dann entdeckt ihr Neues

21. April 2020

So gelingt Sprachförderung

Liebe Eltern,

eure Kinder sind nun viel zuhause und vielleicht hat sich auch schon ein richtiger Alltag mit Home-Office und Kinderbetreuung eingestellt. Ich möchte euch ein paar kleine Tipps zur Sprachförderung für zuhause geben.

Sprechanlässe schaffen und Denkprozesse anstoßen

Schafft bewusst Sprechanlässe. Diese sollten ganz im Alltag statt finden. Ihr könnt euren Kinder, z.b. beim Anziehen, viele sprachliche Möglichkeiten aufzeigen. Lasst sie die Körperteile benennen "Wo kommen die Socken an den Körper?". Versucht auch Denkprozesse den Kindern zu überlassen anstatt sie ihnen vorzugeben. Anstatt: "Hol bitte deine Jacke, wir wollen raus." Besser: "Wir wollen raus, was brauchen wir noch?"

Erweitertes Fragen 

Stellt Fragen und erweitert  diese, so gelingt ein längerer Dialog. Z.b. "Welche Spielfigur magst du am meisten?" Nach der Antwort des Kindes nun erweiternd nachfragen: "Was genau gefällt dir an dieser Figur so gut? " Hier gibt es fast keine Grenzen mit den Fragen. Es sollten möglichst offene Fragestellungen sein ,dann hat das Kind Möglichkeiten zu denken und mehr zu sprechen. 

Wortschatz erweitern

Das tägliche Zähneputzen kann wunderbar zur Erweiterung des Wortschatzes genutzt werden.  Benennt die Zähne und begleitet eure Handlungen sprachlich. "Erst putzen wir die Kauflächen der Backenzähne".

Ihr seht, Möglichkeiten der Sprachförderung gibt es überall in unserem Alltag.

Lesetipp und Mandala

Auf der Internetseite "Stiftung lesen" findet ihr tolle Onlinebücher und Empfehlungen. Es lohnt sich unbedingt die Seite zu besuchen. Ich stelle euch ein wunderbares Buch zum Download bereit, in dem unsere jetzige Situation kindgerecht behandelt wird. Das Mandala könnt ihr für die Sprachförderung benutzen. Benennt die verschiedenen Teile des Löwenzahn und ebenfalls die Farben. Durch die Wiederholung im Mandala, können die Kinder beim 2. oder 3. ausmalen, diese ebenfalls benennen.

Viel Spaß beim sprechen, lesen und spielen!

Viele Grüße  

Henriette

www.stiftunglesen.de

 

Ein Gruß aus der Mensa

Liebe Kinder!

Auch wir drei vermissen euch schon ganz schön doll. Daher dachten wir, bei einem gemeinsamen Ausflug in die Küche, mit euren Eltern oder größeren Geschwistern, denkt ihr auch mal an uns. Das Rezept ist gar nicht schwer und vielleicht habt ihr anschließend Lust, ein eigenes Bildrezept zu basteln..so das ihr es auch lesen könnt. Wir wünschen euch ganz viel Spaß und denkt daran: Vorher die Hände waschen!

Viele liebe Grüße!

Jutta, Lydia und Andrea

 

 

Bastelideen Hummeln

Liebe Eltern!

  • Um die Feinmotorik zu schulen und zu fördern gibt es tolle Möglichkeiten. Versucht doch ein Pustebild mit den Kindern zu gestalten. Ihr könnt den Strohhalm zu Beginn auch gerne kürzen, so ist es zunächst einfacher.
  • Tierbilder aus  Fingerabdrücken sind eine gute Möglichkeit auch sprachlich Körperteile zu benennen-diesmal eben bei den Tieren.
  • Glitzerflaschen haben eine magische Anziehungskraft auf Kinder. Mit dieser Anleitung könnt ihr sie ganz einfach selber anfertigen. 

Und so einfach geht's:

  1. Färbe das Wasser mit Lebensmittelfarbe und fülle die Flasche oder das Glas zu einem Viertel mit dem gefärbten Wasser.
  2. Nun befülle die Flasche mit Glitzer oder kleinen Glitzerteilen.
  3. Fülle den Rest der Flasche mit Babyöl auf.
  4. Verschließe die Flasche oder das Glas sehr gut und lass Dich verzaubern!
  • Ein Lied was die Kinder gerne singen ist der große Luftballon. Hier darf sich das Kind vorher eine Farbe wünschen die der Luftballon haben soll. Es sind also viele Wiederholungen möglich.

Ein großer, ein runder, ein roter (Farbe) Luftballon. 

Steigt langsam in die Höhe gleich fliegt er mir davon.

Doch an der langen Leine, da hol ich ihn zurück.
 
Gleich hab ich ihn gefangen da hab ich aber Glück. 
 

Viel Spaß!

Franzi,Amira&Venja

 

Post für die Grashüpfer

Hallo Liebe Grashüpfer, 

bei dem tollen Wetter möchte man draußen sein,oder? Mir(Jessica) geht es jedenfalls so.
Schade das wir nicht gemeinsam in unserem Kindergarten-Garten pflanzen können.
 
Ein eigenes Beet!
 
Vielleicht gibt es bei euch im Garten ja eine kleine Ecke für euch zum gärtnern. Fragt doch Mama und Papa, oder vielleicht Oma und Opa.
Mein Beet ist auch nur gaaaaanz klein, aber macht viel Spaß. Der dicke grüne Fleck ist Oregano. Das ist ein Kraut das auf Pizza und in Tomatensauce lecker schmeckt. Das ist einfach nach dem Winter wieder los gewachsen. Mein Schnittlauch auch. Den erkennt ihr, oder? Das was so langhaarig aussieht. Also der hat einen Ableger bekommen. Das ist das "Schnittlauchbaby" weiter oben. Da wo mein Finger hin zeigt habe ich Petersilien Samen in die Erde gelegt und hoffe das Yippie(mein Hund)sie dort wachsen lässt. Ich weiß nicht ob er verstanden hat, das er da nicht buddeln soll.
Jetzt muss ich immer schön gießen und warten.
 
Was könnt ihr pflanzen? 
 
Ihr könntet jetzt Möhren oder Kohlrabi pflanzen. Möhren gelingen gut wenn ihr jetzt Samen in die Erde legt. Kohlrabi solltet ihr lieber schon als Setzling, so heißen die kleinen Kohlrabipflanzen, kaufen und einsetzten. Es klappt mit Blumenerde recht gut. Richtig toll wachsen die Pflanzen natürlich in guter Komposterde, falls es die bei euch um Garten gibt.
 
So helft ihr den Bienen
 
Wollt ihr lieber etwas Hübsches zum angucken? Dann könnt ihr auch eine kleine Blumenwiese aus eurem Beet oder Topf machen. Da finden Bienen etwas zu essen und es sieht toll aus. Dazu könnt ihr Samen kaufen die Blumen enthalten, die offene Blüten haben, damit die Bienen auch an den Blütenstaub ran kommen. Es gibt sogar extra Mischungen für Bienenweiden. Auf den Tütchen steht dann genau wie es gemacht wird.
 
Auch die Kleineren können Gärtner sein
 
Für die ganz Kleinen sind vielleicht Eierköpfe mit Kressehaaren eine gute Idee. Das geht ruck zuck in wenigen Tagen. Einfach etwas Watte oder Taschentuch in eine Eierschale legen, ein Gesicht auf das Ei malen und einige Kressesamen in den Kopf füllen. Nun muss alles immer schön feucht bleiben, dann wachsen dem Eierkopf grüne Haare. Die könnt ihr abschneiden und auf Butterbrot essen. 
 
Was machen unsere Pflanzen aus der Kita?
 
Ich freue mich, dass Astrid unsere Pflanzen so toll zu Hause pflegt. Manche wachsen ganz gut ,andere sind noch etwas mickrig. Der Basilikum will nicht so recht groß werden aber Astrid gibt ihm alles was er braucht. Mal sehen, ob er vielleicht noch kräftig wird. Die Tomaten bekommen jetzt kleine Haltestangen von Astrid,  wo sie sich gut abstützen können .
Viel Spaß,  auch ohne uns ! 
Liebe Grüße von Merlin, Astrid und Jessica 

Post für die Libellen

Hallo liebe Libellenkinder und Eltern

 

Wir waren gestern im Kindergarten und da ist uns etwas aufgefallen. Eure Ordner sind schon sehr traurig, denn sie können momentan nicht mehr von euch angeschaut oder mit euren schönen Bildern und Erlebnissen gefüttert werden. Sie vermissen euch und eure Abenteuer und würden sich über Neues von Euch sehr freuen. Deshalb wollen wir ihnen eine Freude machen und ihnen Futter geben. Dazu brauchen wir aber eure Hilfe. Liebe Eltern ladet bitte die pdf Datei „Das bin ich“ runter und druckt, wenn möglich, die Seiten aus, damit eure Kinder und ihr sie gemeinsam füllen und gestalten könnt. Es wäre schön, wenn ihr so 2-3 Seiten pro Woche ausfüllen könnt, dabei habt ihr freie Gestaltungswahl. Ihr könnt was malen, tuschen, Fotos aufnehmen und einkleben, schnippseln, was basteln…. einfach das was euch zur jeweiligen Seite einfällt. Wir und eure Ordner sind gespannt!  Die Reihenfolge ist dabei egal, habt viel Spaß und genießt die Zeit zusammen. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr die schon fertigen Seiten mit euren Kunstwerken und Erlebnissen in den Kita Postkasten werft. Diese können wir dann euren Ordnern zum Lesen und Anschauen geben.

Wir sind sehr gespannt welchen Ordner wir als erstes glücklich machen können. Bitte schreibt auf jede Rückseite euren Namen und das Datum damit am Ende alles in die Richtige Reihenfolge kommt.

 

Ps: Am Ende gibt es eine weiße Seite, dort könnt ihr etwas malen, was ihr vermisst, besonders toll fandet, ihr erlebt habt oder wonach ihr gerade Lust habt. Ihr dürft uns auch gerne mehr malen und etwas basteln, wir freuen uns über alles was wir bekommen. Unser Postkasten wartet schon darauf eure Kunstwerke und besonders eure Hausaufgabe in Empfang zu nehmen.

 

Eure euch vermissenden Erzieher

 

Anna und Benni und eure Libellenordner

 

Hier noch mehr Spielideen für euch.

Für die Jüngeren:

  • Stellt selber Armbänder her oder bastelt Ketten. Knöpfe oder Perlen auffädeln ,hier übt ihr eure Feinmotorik.
  • Bastelt mit der Vorlage (siehe Foto unten) einen wunderschönen Schmetterling. Hier können eure Eltern die richtige Scheren- und Stifthaltung achten. 
    •Bauklötze nach Größe, Form oder Farbe sortieren und in diesen Rubriken Türme bauen
    • Purzelbäume üben..das bringt immer sehr viel Spaß! 
     

Für die schlauen Füchse:

  • Ihr könnt bestimmt schon Armbänder und Ketten flechten oder Kordeln herstellen, trainiert eure Geschicklichkeit und Ausdauer.
  • Übt das Seilspringen und zählt dabei Wieviele Sprünge ihr schafft.

 Das Wetter lädt zum draußen spielen ein!

  • Malt euch ein Kästchenhüpffeld mit Kreide auf oder einen Parcours den ihr ablauft,entlang hüpft,balanciert oder rückwärts krabbelt.

In unserer Ideen-Galerie findet ihr auch noch weitere Bastelanregungen und Experimente.

Wir wünschen euch viel Spaß mit unseren Vorschlägen!

Zurück