Nach oben

Informationen zu den Corona-Lockerungen

Liebe Familien, aktuelle Informationen zum Kita-Betrieb in Zeiten von Corona finden Sie hier:

Ist denn schon Sommer?

09. Juni 2020

Reise zum Lieblingsort

Diese Reiseanleitung ist für euch Kinder aber auch für eure Eltern und Großeltern. Wir können alle nicht immer an dem Ort sein der uns am Liebsten ist. Wir können aber in Gedanken dort hinreisen! Sucht euch ein gemütliches Plätzchen wo ihr euch hinlegt oder bequem sitzt.

Jetzt geht die Reise los

Nun schließt eure Augen und stellt euch euren Lieblingsort vor. Stellt ihn euch ganz genau vor und lasst ihn vor eurem geistigen Auge erscheinen. Das bedeutet in der Fantasie vorstellen.

Welche Farben tauchen auf?

Wie ist das Wetter?

Was seht ihr genau?

Wer ist außer euch noch da oder seid ihr alleine?

so viele Sinne

Erinnert euch mit allen Sinnen an euren Lieblingsplatz. Was für Sinne habt ihr denn? Ihr könnt Dinge wahrnehmen mit:

  • den Ohren - hören
  • den Augen - sehen
  • der Haut- fühlen
  • den Gefühlen- spüren
  • der Zunge - schmecken
  • der Nase - riechen 

Wie hat es also an eurem Lieblingsplatz geklungen, ausgesehen,gerochen und geschmeckt? Wie hat es sich dort angefühlt auf eurer Haut und wie habt ihr euch dort gefühlt?

Das ist wie Urlaub

Wenn ihr all diese Fragen möglichst genau beantworten könnt wird euer Lieblingsplatz völlig echt in eurer Fantasie entstehen. Nun könnt ihr dort sein und euch erholen oder Spaß haben, genau das tun was ihr gerne an eurem Lieblingsort tut. Wenn ihr genug schöne Zeit dort verbracht habt und euch ausgeruht und wieder kraftvoll fühlt kommt ihr einfach zurück zu dem Ort an dem sich euer Körper die ganze Zeit befunden hat. Ihr seid wirklich verreist aber nur mit dem Geist in eurer Fantasie. 

Das Beste

Ich tue das sehr gerne und wisst ihr was besonders gut daran ist? Ihr braucht nicht lange in einem Auto, Bus oder Zug sitzen um so ein kleines bisschen Urlaub zu genießen denn diese Reise ist jedesmal wie ein kleiner Urlaub.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Henriette

 

Post für die Hummeln

Hallo liebe Hummeln,

in der letzten Woche genossen wir mit den Notbetreuungskindern ordentlich die schöne Frühlingssonne. Wir waren so viel es ging draußen und haben fleißig in der Sandkiste gespielt. Ihr habt sicher auch alle eine Sandkiste zuhause, oder? Wir haben eine großartige Idee für euch wie man aus Sand schöne Bilder machen kann. Bald beginnt die eigentliche Urlaubszeit und somit kann sich jeder ein wenig Urlaub nach Hause holen.

Hier eine Anleitung wie ihr schöne Sand-Bilder machen könnt:

Nennt euch ein Blatt Papier und malt etwas mit Kleber (entweder Flüssigkleber oder einem Klebestift) auf das Papier. Ihr könnt natürlich auch das ganze Blatt mit Kleber einschmieren. Dann nehmt ihr euch den Sand (am besten ein wenig gesiebt) und streut ihn über das Blatt. Im Anschluss schütte den lockeren Sand vom Papier und fertig ist das Bild. Der Sand sollte nun, an den mit Kleber bestrichenen Stellen, haften geblieben sein. Du kannst auch ein richtiges Urlaubsbild daraus machen indem du es vielleicht noch mit Muscheln beklebst.

 

Als kleine kreative Abkühlung findet ihr hier die Anleitung für frostig, schöne Eiswürfelbilder.

Die farbigen Eiswürfel könnt ihr ganz einfach in jedem Haushalt selbst machen. Alles was ihr dafür braucht ist eine Eiswürfelform oder Eisformen, Lebensmittelfarbe oder Tuschfarbe, Leitungswasser und bei Bedarf Holzstiele.

Befüllt die Eisformen mit Wasser und färbt diese mit Lebensmittelfarbe oder Tusche in die unterschiedlichsten Farben ein. Verrührt das Wasser ein wenig damit die Farbe sich gut verteilt. Wenn euch das Anfassen der Eiswürfel zu kalt ist könnt ihr einfach Holzstiele mit einfrieren um die Eiswürfel damit über das Papier zu führen. Stellt die Form ins Gefrierfach und lasst das Wasser gefrieren. Wenn die Eiswürfel fertig sind nehmt euch ein Papier und dann kann es auch schon losgehen. Nun könnt ihr die Eiswürfeln über das Blatt bewegen und es entstehen, aus tollen Wasserfarben, schöne Bilder. Lasst diese dann erstmal trocknen da das Papier schnell reißen kann.

Wir sind im Moment immer wieder fleißig am Gießen unseres Gartens und auf dem Kita Gelände wurden viele bunte Blumen gepflanzt. Vielleicht habt ihr auch bunte Blumen bei euch im Garten?

Hier haben wir ein schönes Lied für euch über eine Blumenwiese und was man dort alles tolles entdecken kann.

Liedtext:

Auf der Blumenwiese hintern Haus, hinterm Haus,
ruhn sich bunte Schmetterlinge aus, ruhn sich aus,
und ich frag´ mich abends, wenn ich schlafen geh,
ob ich sie am nächsten Morgen alle wiedersehn, wiedersehn.

Auf der Blumenwiese hintern Haus, hinterm Haus,
krabbeln viele Käfer ein und aus, ein und aus,
und ich frag´ mich abends, wenn ich schlafen geh,
ob ich sie am nächsten Morgen alle wiedersehn, wiedersehn.

Auf der Blumenwiese hintern Haus, hinterm Haus,
sammeln Bienen Nektar für ihr Haus, für ihr Haus,
und ich frag´ mich abends, wenn ich schlafen geh,
ob ich sie am nächsten Morgen alle wiedersehn, wiedersehn.

Auf der Blumenwiese hintern Haus, hinterm Haus,
legen Spinnen ihre Netze aus, Netze aus,
und ich frag´ mich abends, wenn ich schlafen geh,
ob ich sie am nächsten Morgen alle wiedersehn, wiedersehn.

Auf der Blumenwiese hintern Haus, hinterm Haus,
finden Futter Igel, Hamster, Maus, Hamster - Maus,
und ich frag´ mich abends, wenn ich schlafen geh,
ob ich sie am nächsten Morgen alle wiedersehn, wiedersehn.

So viele Blumen 

Es gibt so viele verschiedene Blumen auf einer Blumenwiese, hier eine Möglichkeit wie ihr eine schöne Blumenwiese auf ein Blatt zaubern könnt. Dafür pflückt ein paar schöne Blumen und presst diese. Wenn diese gepresst wurden, könnt ihr diese auf ein Blatt Papier oder Tonkarton kleben. Damit nichts kaputt geht könnt ihr das Kunstwerk dann einrahmen.

Wir wünschen euch eine schöne Woche und viel Spaß beim Singen und Basteln!

Amira,Venja &Franzi

Post für die Libellen

Hallo liebe Libellen,

 
in der Kita haben wir heute versucht Flitze-Fische zu basteln. Das sollten Fische sein, die blitzschnell über die Wasseroberfläche flitzen sollten. Leider hat das nicht gut geklappt, aber am Ende hatten wir trotzdem noch unseren Spaß. Probiert es doch einmal zuhause aus, vielleicht habt ihr ja mehr Glück!
Seht einmal, wie es bei uns aussah:
 
 
Das braucht ihr für die Flitze-Fische:
 
Erst haben wir Dann Fische aufgemalt und ausgeschnitten.
 
 
Als nächsten haben wir den Holzspieß in die Spüliflasche getaucht...
 
 
... und an der Schwanzflosse des Fisches verteilt.
 
 
Der erste Fisch, den wir mit Buntstiften angemalt haben, ist leider nur nach unten getaucht. aber seht mal, wie schön sich die Farbe im Wasser verteilt.
 
 
Der zweite ist sogar bis zur Mitte geschwommen. Es ist eher ein Schleich-Fisch als ein Flitze-Fisch.
 
 
Jetzt haben wir selbst Flitze-Fische aus unseren Tauch- und Schleich-Fischen gemacht. Wir haben kräftig mit dem Holzstab im Wasser gerührt. Nun löst sich auch das Spüli auf.
 
 
 
Guckt mal, was aus unseren ersten Fischen geworden ist.
 
 
Dann haben wir die Fische mit Wachsmalstiften gemalt. Die sind zwar auch nicht los geschwommen, aber immerhin auch nicht untergegangen. Also haben wir ein Aquarium daraus gemacht. Noch ein paar Wasserpflanzen sammeln und fertig. Das hat so einen Spaß gemacht! Spannend ist es, die Fische zu beobachten. Langsam saugt sich das Papier mit Wasser voll und geht unter.
Baut euch doch auch euer eigenes Aquarium nach. Viel Spaß dabei!
 
 
Und noch etwas tolles haben wir heute mit Wasser gemacht:
 
Wir haben uns unser eigenes Lupenglas gebastelt.
Das geht super einfach!
In ein sauberes Marmeladenglas etwas legen, was ihr euch genauer ansehen wollt. Wir haben mit einem Gänseblümchen angefangen. Ihr verschließt das Glas und dreht es um, sodass die Blume auf dem Deckel liegt. Nun tropft ihr einen oder mehrer Wassertropfen auf den Boden des Glases.
 
 
Und dann ist eure eigene Lupe auch schon fertig.
Jetzt könnt ihr aus verschiedenen Richtungen durch die Wassertropfen hindurch die Blumen ansehen.
Sie sieht tatsächlich etwas größer aus durch das Wasser.
 
 
Manchmal spiegelt sie sich im Glas:
 
 
Und sie kann sogar ganz klein auf dem Kopf stehen:
 
 
Oder sie sieht ganz verschwommen aus:
 
 
Was Wasser alles so kann!
 
 

 

 

Lasst uns einen Traumfänger basteln!

 

Dazu braucht ihr folgendes:

 

Je Pappteller ca. 8,5cm Durchmesser

Prickelnadel

Fingerfarbe in Gelb oder Blau oder eine andere Farbe

Pinsel

Wolle in Pink oder Hellgrün, 1 ca. m Lang

Federn

Nadeln mit großem Nadelöhr

Spitze Schere

Holzperlen in vers. Farben Durchmesser ca. 10-12mm

 

 

  1. Zeichne einen Kreis mit einem Durchmesser vom 8,5 cm in die Mitte des Papptellers. Schneide den inneren Kreis dann aus, indem du mit einer Spitzen Schere in die Mitte des Tellers stichst und von dort ausschneidest.

  2. Dann stichst du mit der Prickelnadel ca. 18 Löcher rund um den inneren Rand deines Tellers. Ein weiteres Loch kommt an die obere äußere Kante, drei oder vier Löcher an die untere Kante.

  3. Bemale den Tellerrand auf der Tellerunterseite mit Fingerfarbe und lass ihn Trocknen.

  4. Fädle einen 70cm langen Wollfaden au eine Nadel mit großem Nadelöhr auf und verknote ein Ende vom Faden. Jetzt ziehst du den Faden kreuz und quer durch die Löcher in der Tellermitte, bis ein schönes Muster entstanden ist. Verknote das Ende mit eriner der gespannten Schnürre und schneide den restlichen Faden ab.

  5. Stecke vier unterschiedliche lange Wollfäden zwischen 10-20cm lang durch die vier Löcher am unteren Rand und verknote jeweils ein Fadenende auf der Rückseite. Fädle nach Lust und Laune Perlen auf und knote als Abschluss jeweils eine Feder an das Fadenende.

  6. Zum Schluss schneidest du einen 25 cm langen Wollfaden zu und schiebst ihn mit Hilfe der Nadel durch das Loch der oberen, äußeren Kante. Verknote die Enden und du hast eine Aufhängung für deinen Traumfänger.

     

Habt viel Spaß beim basteln und mögen euch schöne Träume euch begleiten.

 

 
 
 
Wie wäre es mit noch mehr Fischen?
 
Du brauchst für einen Fisch:
 
ein Wattepad
Wasserfarbe
ein farbiges Blatt Tonpapier deiner Wahl
grünes Seidenpapier
einen blauen Papierbogen
Pinsel
Schere
Klebstoff
Filzstift
 
 
So gehts:
 
  1.  Ein Wattepad mit z.B.  gelber Wasser oder Fingerfarbe anmalen und trocknen lassen.
  2.  Aus z.B Orangefarbenes Tonpapier ein Quadrat etwa 5cm x 5cm aufmalen und ausschneiden.
  3. Das Quadrat diagonal falten und durchschneiden, so das man am Ende 2 Dreiecke erhält. Daraus wird eine Schwanzflosse.
  4. Aus dem Wattepad wird ein etwa 1cm breites Dreieck als Mund herausgeschnitten.
  5. Jetzt wird auf der gegenüber liegenden Seite die Schwanzflosse mit Klebstoff befestigt. Man kann auch oben oder unter dem Fisch noch weitere Schwanzflossen befestigen, für weitere Arten Vielfalt.
  6. Als nächstes malt ihr mit einem Filzstift ein Auge auf den Fisch.
Besonders schön sieht es aus, wenn ihr mehrere Fische bastelt. Anschließend vom grünen Seidenpapier verschieden große stücke abreißt und diese als Wasserpflanzen auf den blauen Papierbogen klebt. Als letztes die Fische zwischen den Pflanzen anbringen.
 
 
 
 
Zu all unseren Fischen passt dieser Tischspruch besonders gut.
 
Viele kleine Fische, schwimmen jetzt zu Tische.
Reichen sich die Flossen,sie haben kurz beschlossen.
Jetzt nicht mehr zu blubbern, sondern was zu Futtern.
Guten Appetit
 
Ein wunderbares Lied zum Thema Fische ist dieses hier: 
 
Lied Fünf kleine Fische
 
1.
Fünf kleine Fische die Schwammen im Meer.
blubb, blubb, blubb, blubb
Da Sprach die Mutter. " Ich warne euch sehr!
blubb, blubb, blubb, blubb
Ich wär viel lieber in nem kleinen Teich,
denn im Meer gibt es Haie die Fressen euch gleich.
blubb, blubb, blubb, blubb
 
2.
Vier kleine Fische die Schwammen im Meer.
blubb, blubb, blubb, blubb
Da Sprach die Mutter. " Ich warne euch sehr!
blubb, blubb, blubb, blubb
Ich wär viel lieber in nem kleinen Teich,
denn im Meer gibt es Haie die Fressen euch gleich.
blubb, blubb, blubb, blubb
 
3.
Drei kleine Fische die Schwammen im Meer.
blubb, blubb, blubb, blubb
Da Sprach die Mutter. " Ich warne euch sehr!
blubb, blubb, blubb, blubb
Ich wär viel lieber in nem kleinen Teich,
denn im Meer gibt es Haie die Fressen euch gleich.
blubb, blubb, blubb, blubb
 
4.
Zwei kleine Fische die Schwammen im Meer.
blubb, blubb, blubb, blubb
Da Sprach die Mutter. " Ich warne euch sehr!
blubb, blubb, blubb, blubb
Ich wär viel lieber in nem kleinen Teich,
denn im Meer gibt es Haie die Fressen euch gleich.
blubb, blubb, blubb, blubb
 
5.
Ein kleiner Fisch der Schwamm im Meer.
blubb, blubb, blubb, blubb
Da Sprach die Mutter. " Ich warne dich sehr!
blubb, blubb, blubb, blubb
Ich wär viel lieber in nem kleinen Teich,
denn im Meer gibt es Haie die Fressen dich gleich.
blubb, blubb, blubb, blubb
 
 
6.
Ein dicker Hai der schwimmt im Meer.
blubb,blubb,blubb,blubb
Er saft zu sich: " Ich kann nicht mehr.
blubb, blubb, blubb, blubb
Ich hab zu viele Fische in meinem Bauch.
Ich könnte platzen!" .... und das tut er dann auch.
blubb,. blubb, blubb, blubb
 
Hört euch das Lied doch mal auf Youtube an und singt gemeinsam mit euren Eltern.
 
Viel Spaß mit unseren Vorschlägen!
 
Anna & Benn

Post für die Grashüpfer

Hallo liebe Grashüpfer!

Diese Woche wird wieder gebastelt. Dieses mal eine Seerose.
 
 
Dafür müsst ihr euch ein Dreieck aus Karton schneiden. Die Maße sind egal es sollte jedoch nicht zu klein sein da sonst das Falten schwer fällt
 
 
Die Schablone benutzt ihr um ein Sechseck zu zeichnen.
 
 
 
Die Schablone legt ihr anschließend auf jede hintere Linie,dass das Sechseck von jeder Seite Zacken bekommt.
 
 
 
Jede Zacke wird dann zur Mitte gefaltet.
Wenn ihr das geschafft habt holt ihr euch eine Schüssel und füllt sie mit Wasser. Nun könnt ihr eure Seerose zu Wasser lassen und schauen was passiert. Viel Freude dabei!
 
 
 
Ihr habt zuhause bestimmt Duplo oder Legosteine. Versucht, wie auf dem Bild, euren Namen zu legen. Wenn ihr das geschafft habt würden wir uns sehr über ein Bild davon freuen.
 
 
 
Helft der Biene an ihren Honig zu kommen. Dafür müsst ihr euch einen Buntstift schnappen und den Weg von der Biene bis zum Honig makieren. Wir hoffen ihr könnt der Biene helfen. Ganz unten findet ihr dieses Bild auch zum downloaden! 
 
 
Bei diesem schönen Wetter könnt ihr euch ans Seilhüpfen probieren. Versucht auch beim Hüpfen mit zu zählen wie oft ihr es geschafft habt über das Seil zu hüpfen. Wir sind gespannt auf eure Grashüpfer Talente!
 
Auch diese Woche haben wir für euch zwei schwere Rätsel. 
 
Rätsel 1
Er gehört nur dir, aber alle anderen verwenden es mehr als du. Was ist es? 
Lösung: dein Name
 
Rätsel:2
Fliegt - aber hat keine Flügel- weint hat aber keine Augen. Kannst du ihren Namen sagen?
Lösung: die Wolke
 
Ein Neuer Monat hat letzte Woche angefangen könnt ihr ihn benennen? Denkt daran jeden Tag wechselt der Wochentag könnt ihr diesen auch jeden Tag benennen?                               
Viele Grüße!
 
Jessica,Merlin und Astrid

Zurück