Nach oben

Informationen zu den Corona-Bestimmungen

Liebe Familien, aktuelle Informationen zum Kita-Betrieb in Zeiten von Corona finden Sie hier:

Viel los

30. November 2018

Liebe Eltern,

nun neigt sich diese Woche auch schon dem Ende zu. Die Zeit mit euren Kindern geht viel zu schnell vorbei.

Am Montag gab es für den Tannenbaum bei Kaufhaus Dittmer den gebastelten Schmuck mit nach Hause. Ich habe schon gesehen, dass viele von euch in den letzten Tagen mit ihren Kindern bei Dittmer waren und den Schmuck aufgehängt haben. Viele unterschiedliche Teile schmücken den Baum. Es sieht richtig schön aus. Die Vielfalt und jedes individuelle Stück spiegelt uns doch sehr gut wieder. Vielen Dank für eure Unterstützung, dass ihr diese Fahrt übernommen habt.

In der Turnhalle spielten wir am Dienstag die Lieblingsspiele der Kinder. Ein Klassiker unter den Spielen ist ,,Feuer , Wasser, Blitz“. Bei diesem Spiel gibt es bei uns zu den eben drei genannten Rufen noch Donner, Gewitter und Eis. Mehrere Runden genossen die Kinder das Spiel, bis wir jedes Mal am Ende ein oder auch mehrere Gewinner ermittelt haben.  Für das nächste Spiel: ,,Ist die Maus zu Haus..?“ teilten wir die Kinder auf, sodass sie die Möglichkeit hatten öfters dran zu kommen. Dieses Spiel haben wir des öfteren auch schon mit einer Kleingruppe am Nachmittag in unserem Bewegungsflur angeboten und die mehrmaligen Wiederholungen führen zu einem positiven Erfolg. Habt ihr schon Mal etwas von dem Bratkartoffelspiel gehört? Dieses Bewegungsspiel hat Jessica eingeführt und die Kinder lieben es.

In diesem Spiel gibt es einen Koch und einen Briefträger. Die anderen Kinder werden zu Bratkartoffeln. Der Ablauf des Spiels ist wie folgt:  Alle Bratkartoffeln fassen sich an den Händen an. Der Koch tut so, als ob er die Bratkartoffeln durchschneidet. Diese fallen dann alle einzeln in die Pfanne. Danach geht der Koch um die virtuelle Bratpfanne und gießt Öl über die Bratkartoffeln. Die Kinder ahmen Trinkgeräusche (gluck, gluck, gluck) nach. Dann stellt der Koch die Pfanne an, dabei fangen die Bratkartoffeln an zu brutzeln. Die Spannung steigt, denn jetzt klingelt der Briefträger an der Haustür und der Koch wendet sich zu ihm. In diesem Moment büxen alle Kinder aus und laufen in der Halle umher. Der Koch und der Briefträger fangen die Kinder und diese setzen sich zurück in die Pfanne. Sind alle Kinder gefangen wurden. Gibt der Koch Salz und Pfeffer zu den Bratkartoffeln und gemeinsam mit dem Briefträger tut er so, als ob er sie verspeist.

Am Mittwoch war die Aufregung der schlauen Füchse zu spüren. Für sie ging es mit dem Bus nach Hanstedt, denn dort waren sie im Rathaus zum Tannenbaumschmücken verabredet. Nach einer kurzen Begrüßung stärkten sie sich zuerst im Saal mit ihrem mitgebrachten Frühstück und ein wenig Süßes gab es vom Rathaus auch noch dazu. Der große Auftritt stand ja noch bevor. Die Kinder haben zwei Lieder: ,,Winterkinder“ und ,,Es schneit“ eingeübt. Diese haben sich mit vollem Einsatz gesungen und die Begeisterung bei den Großen im Rathaus war zu erkennen. Der Applaus war sehr laut, so den Berichten der Kinder. Der Tannenbaum ist kaum noch zu erkennen, soviel haben alle Kinder in den letzten Wochen dafür gebastelt. Ein wenig Zeit hatten die Kinder und Erzieherinnen bis der Bus zurück fuhr, sodass die Kinder auf den Spielplatz am Geidenhof die Spielgeräte ausprobierten. Der Ausflug war ein voller Erfolg und bleibt in schöner Erinnerung.

Alle jüngeren Kinder hatten das Vergnügen den ganzen Tag bei den Grashüpfern zu sein und auch hier gab es zwei tolle Angebote für sie. Schon vor dem Frühstück wurde getuscht und danach ging es mit bunter Farbe weiter und viele bunte Bilder, in denen wir Tannenbaumkugeln erkennen können, wurden erstellt.  Die Musikbox wurde an diesem Vormittag aufgedreht und alle Kinder tanzten bei dem Lied: ,,Die Räder vom Bus“. Natürlich durfte das Stopptanz Spiel nicht fehlen.

In der Bauecke haben wir das Spielmaterial ausgetauscht. Nun befinden sich wieder die Holzmagnete und noch Neu das Würfelmaterial. 

Es gibt Farbwürfel, Würfel mit den Zahlen 1-6 , Würfel mit den 1-3 und dann haben wir noch Würfel mit Punktzahlen.       Mit diesem Material und den verschieden großen Dreieckplatten oder bunten Körben können die Kinder Pyramiden bauen, die Würfel nach den Unterschiedlichkeiten sortieren. Türme, Burgen, Linien und vieles mehr bauen. Wir haben es auch schon geschafft, die Würfelzahl mit der entsprechenden Menge zu legen. Dieses Material bietet viele verschiedene Möglichkeiten in jeder Altersklasse.

Am Donnerstag ließ jedes Kind mit seinen Handabdrücken einen süßen Engel  entstehen. Im Morgenkreis übten wir das Sitzen auf der Matte und spielten ,,Wer hat den Keks aus der Dose geklaut… " Im Wechsel gingen die Kinder im Beisein von einer Kraft aus der Gruppe in das Musikangebot von unserer Musikpädagogin. Am Nachmittag verwandelten sich die Kinder mit Hilfe von Theaterschminke in Katzen, Piraten und Prinzessinnen. Auch das Wahrnehmungsangebot aus einer Mischung von Rasierschaum, Bastelkleber und Kontaktlinsenflüssigkeit wurde von den Kindern gut angenommen. Falls ihr es nachmachen wollt, ihr könnt auch noch Lebensmittelfarbe dazu mischen.

Am Freitag waren wir eine ganz kleine Runde mit 13 Kindern und haben wie schon ein Tag zuvor am Nachmittag ,,Wer singt im Radio?“ gespielt. Heute lief sogar Weihnachtsmusik mit dem Lied: Lasst uns froh und munter sein.“ Die Kinder erkennen die Stimmen der anderen sehr gut und wissen sofort, wer sich unter Decke d.h. im Radio versteckt. Sogar gruppenübergreifend ist das Spiel kein Problem. Außerdem, haben wir verschiedene Aufgabenstellungen mit unserem Stuhl gelöst und dabei viele verschiedene Möglichkeiten zum Beispiel: Um den Stuhl gehen, sich auf den Stuhl stellen oder sich unter dem Stuhl verstecken entdeckt. Nicht nur ein Spiel auf Geburtstagsfeiern, sondern auch im Kindergarten ist die Reise nach Jerusalem bekannt. Dieses haben wir zum Schluss, bevor es dann raus in den Garten ging, gespielt.

Am Montag findet die Eingewöhnung von einem neuen Kind in der Gruppe statt und außerdem wird aus einer Hummel eine Grashüpfer. Wir freuen uns sehr und starten hoffentlich mit allen Kindern in der nächsten Woche durch.

Wir wünschen euch einen schönen ersten Advent!

Liebe Grüße Jessica und Marleen

 

Zurück